Szereti Ön az életét? Az állatok is! Assisi Szent Ferenc Állatmenhely Alapítvány Tapolca

 Főoldal | Rólunk | Elérhetőségeink | Örökbefogadás-leadás | Partnereink | Adó 1% |

Feueralarm im Tierheim 

Feueralarm im Tierheim - In der Nacht vom 2. auf den 3. September 2011 ging um 22 Uhr bei der Feuerwehr in Tapolca der Notruf ein, im Tierheim am Stadtrand sei Feuer. Gott sei Dank kam die Meldung eines unserer wenigen Nachbarn so rechtzeitig, dass NUR Sachschaden entstand!


In der Nacht vom 2. auf den 3. September 2011 ging um 22 Uhr bei der Feuerwehr in Tapolca der Notruf ein, im Tierheim am Stadtrand sei Feuer. Gott sei Dank kam die Meldung eines unserer wenigen Nachbarn so rechtzeitig, dass NUR Sachschaden entstand!

Frissítve: 2011-08-22

FEUERALARM IM TIERHEIM

 

In der Nacht vom 2. auf den 3. September 2011 ging um 22 Uhr bei der Feuerwehr in Tapolca der Notruf ein, im Tierheim am Stadtrand sei Feuer. Gott sei Dank kam die Meldung eines unserer wenigen Nachbarn so rechtzeitig, dass NUR Sachschaden entstand!

Wie man aus den Fotos entnehmen kann, war die Katastrophe, sprich die Gefährdung von Hundeleben, nicht mehr weit: Das Feuer am Dach der 6 Quarantäne-Zwinger hätte sich schnell weiter ausgebreitet (in dem schon vom Feuer betroffenen, russgeschwärzten Zwinger war Gott sei Dank gerade kein Hund!). 5 Meter weiter waren in einem Unterstand u.a. Gasflaschen und Brennholz gelagert !

Die 2 weissen Hunde auf der anderen Seite des Brandherdes, wo eine Hundehütte schon angekokst war, hätten keine Chance gehabt, aus diesem Zwinger zu entkommen!

Wie die Sachverständigen der Berufsfeuerwehr am nächsten Tag feststellten, handelt es sich bei dem Vorgang eindeutig um BRANDSTIFTUNG! Des weiteren muss man davon ausgehen, dass die Brandlegung vom TH-Gelände aus erfolgte und nicht etwa von ausserhalb des Zaunes. Die Plazierung des Brandauslösers war nur so möglich. Es hat sich also jemand mit Schlüssel oder durch Überklettern eines Zaunes Zutritt zum Gelände verschafft.

Unsere nachts freilaufenden 3 Wachhunde waren offensichtlich kein Hindernis!

Auch eine gewisse Ortskenntnis muss vorhanden gewesen sein: Der Brand wurde in zwei unter einem Eternitdach stehenden Gitterregal mit fixen Türen gelegt. Darin hatten wir Decken, Bettücher, leere Plastiksäcke, Plastikwannen und einiges Wekzeug gelagert. In der Dunkelheit zufällig ausgerechnet die Lagerstelle dieser leicht entzündlichen Materialien zu finden, erscheint sehr unwahrscheinlich.

Trotz des Schockes überwiegt unsere Erleichterung, dass lediglich ein Sachschaden von ca. 1000,--€ entstanden ist. Nach den Aufräumarbeiten haben wir auch schon begonnen, den Zaun zum Nachbargrundstück, der auch weggeschmolzen war und die kaputten Dächer zu reparieren. Geschmolzen bzw. deformiert fanden wir nach dem Löschen auch einige Schubkarren und Werkzeuge vor. Versicherungsschutz können wir nicht in Anspruch nehmen, weil nur die gemauerten Hauptgebäude versichert sind. Alle 60 Aussenzwinger zu versichern wäre zu teuer!

Unser Hauptaugenmerk muss nun der nächtlichen Aufsicht im Tierheim  gelten! Diese gab es bis jetzt aus finanziellen Gründen nicht – und sie wird auch jetzt nicht leicht zu verwirklichen sein.

Feueralarm im Tierheim Feueralarm im Tierheim Feueralarm im Tierheim
Feueralarm im Tierheim Feueralarm im Tierheim Feueralarm im Tierheim
Feueralarm im Tierheim Feueralarm im Tierheim - Brandherd Feueralarm im Tierheim

Vissza a menühöz >>

Assisi Szent Ferenc Állatmenhely Alapítvány | 8300 Tapolca, PF: 62.

állatmenhely, kutyamenhely, örökbefogadás